Archive for the ‘05 Technik’ Category

05 Technik

Webblogs bestehen aus zwei Bereichen: einem Frontend (Öffentlicher Inhalt) so wie einem Backend (Verwaltung), das nur Administratoren zur Verfügung steht.

Die Seite, die angezeigt wird, wenn ein Benutzer einen Blog aufruft, ist das so genannte Frontend.
Das ist die öffentliche Ausgabe des Blogs, auf die zunächst jeder Zugriff hat.

Dem gegenüber steht das Backend, eine Administrationsoberfläche, über das der Aufbau des Inhalts gesteuert wird. Dieser Bereich ist natürlich nicht für alle zugänglich. Das Backend ist der Bereich, in dem Administratoren der Blogs viel Zeit verbringen. Ob es um die Erstellung von Inhalten geht oder um deren Aufteilung in Kategorien, ob Benutzer verwaltet oder Erweiterungen eingerichtet werden sollen, ob Sie das Design ändern oder Formulareingaben entgegennehmen, all das geschieht im Backend. Dennoch ist es zu kurz gegriffen zu sagen, im Backend kann alles bearbeitet und im Frontend nur angesehen werden.

Die folgenden (technischen) Elemente sind für Weblogs mehr oder weniger typisch bzw. machen Weblogs aus:

Advertisements

Kommentare

kommentare icon
kommentare icon

Bei vielen Weblogs ist es möglich, eine eigene Meinung zu einem Eintrag zu veröffentlichen. Ein solcher Kommentar wird dann auf der gleichen Seite wie der Eintrag selbst oder als Pop-up angezeigt.

RSS-Feed

feed Icon
feed Icon

Ein RSS-Feed enthält die Inhalte eines Weblogs in vereinheitlichter Form.  RSS (Really Simple Syndication) können Sie sich über Neues ständig und automatisch auf dem Laufenden halten, ohne die Website durchsuchen zu müssen. Ein RSS-Feed kann mittels Feedreader von einem interessierten Leser abonniert werden. Fast alle News-Portale verfügen heutzutage über einen solchen RSS-Feed, damit die Benutzer bei interessanten Artikel ihr Portal besuchen.

Es gibt auch Online-RSS-Reader wie z.B. im Webmail von Gmail. Es gibt auch Offline-RSS-Reader wie z.B. RSS Reader (http://www.rssreader.com).

Es gibt verschieden Feed-Standards wie z.B. RSS, RDF und Atom.

Weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/RSS

Aktuelle News zum Thema RSS: 16.08.2008 15:46 @ heise.de
Google hatte vor wenigen Wochen den US-amerikanischen Vermarkter von RSS-Feeds Feedburner aufgekauft und erklärt, seine Adsense-Plattform in die über 700.000 von Feedburner betreuten RSS-Kanäle einbauen zu wollen. Medienberichten zufolge legte der Suchmaschinenbetreiber für den Kauf etwa 100 Millionen US-Dollar auf den Tisch.

Trackback/Pingbacks

trackback Icon
trackback Icon

Mit einem Trackback informiert man ein fremdes Weblog, daß man einen Artikel veröffentlicht hat, der sich auf einen Artikel in eben diesem fremden Weblog bezieht.

Nach dem Versand des Trackbacks (bei WordPress ab Version 2.xx kann man Trackbacks direkt unter der optionalen Kurzfassung angeben) erscheint auf der fremden Webseite ein kurzer Ausschnitt des eigenen Artikels sowie ein direkter Link zu diesem. Für einen solchen Trackback muss man einen speziellen Link angeben, der in der Regel unter dem Artikel und vor den Kommentaren angegeben ist (achtung, nicht jedes Weblog bietet die Möglichkeit eines Trackbacks). Wenn man jetzt den eigenen Artikel veröffentlicht, werden automatisch die Trackbacks an die entsprechenden Weblogs verschickt.

Pingbacks sind so genannte automatisierte Trackbacks. Dabei ist es nicht mehr notwendig, einen Trackback manuell zu setzen, sondern die Blog-Software informiert automatisch alle Seiten, die im Artikel verlinkt wurden, dass ein Artikel mit einem «Back-Link», also einem Link auf den Ursprungsartikel, veröffentlicht wurde. Daraufhin wird auf den verlinkten Seiten automatisch ein Kommentar eingetragen, also wie bei den Trackbacks.

Permalink

Ein Permalink oder Permanentlink ist ein eindeutiger, dauerhafter Identifikator in Form einer URL. Die Bezeichnung ist ein Kofferwort aus «permanent» und «hyperlink»; sie ist im World Wide Web vor allem durch den Einsatz für Beiträge in Blogs populär geworden.

Oft werden auch sprechende Namen für Permalinks erzeugt, die in der Adresse den Titel des Artikels beinhalten.

WordPress permalink optionen:
%year% – 4-digit year (for example, 2008)
%monthnum% – 2-digit month (for example, 01 for January)
%day% – 2-digit day (for example, 15)
%hour% – 2-digit hour of the day (for example, 20 for 10PM)
%minute% – 2-digit minute (for example, 50)
%second% – 2-digit second (for example, 24)
%postname% – Text separated by dashes which usually ends up being the post name. (for example, configuring-wp-permalinks)
%post_id% – The unique, numerical ID of the post (for example, 124)
%category% – The text of the category name that the post is filed in (for example, how-to)
%author% – Text of the post author’s name (for example, ronald-huereca)

Beispiel:
Struktur: /%year%/%monthnum%/%day%/
Output: http://www.domain.com/2008/01/16/